Eine universelle Plattform für individuelle Lösungen

Die cappatec Core Engine ist nicht nur die Basis für die cappatec Produkte Lagerverwaltung und Kassensystem, sondern ermöglicht auch die rasche Entwicklung individueller Lösungen. Komplexe Prozesse lassen sich mit diesem Framework einfach in einer Softwarelösung abbilden und unterstützen. Profitieren Sie jetzt von den Vorteilen dieses etablierten und bewährten Frameworks.

Beispiele für erfolgreiche Anwendungen, die mit der cappatec Core Engine umgesetzt wurden:

  • Smart Metering Backend für Energieanbieter in Österreich zur Integration von Geschäftsprozessen
  • Indoor-Lokalisierung für Auslastungsoptimierung und Reduktion der Betriebskosten
  • Energiemonitoring im Haushalt zur Optimierung des Photovoltaik-Eigenverbrauchs

 

Architektur

Eine moderne Architektur für die Herausforderungen von Heute und Morgen.

Die Core Engine basiert auf einer dreistufigen Architektur, welche strikt dem Model-View-Controller Konzept entspricht. Sie ist ein hochperformanter Prozess-Server, die es als Middleware ermöglicht, Daten aus verschiedensten Quellen wie Datenbanken, Web Services oder Dokumenten zusammenzuführen und zu aggregieren. Dadurch kann eine Vielzahl komplexer Vorgänge realisiert werden. Clientanwendungen, die sich mit der Core Engine verbinden, können Daten abfragen, anzeigen, modifizieren und übermitteln sowie Aktivitäten auslösen.

Dank eines modernen, modularen und skalierbaren Software Designs ist die Core Engine auf einer großen Auswahl an Systemen lauffähig, die sich von einem einzelnen Raspberry Pi bis hin zu leistungsfähigen Serverfarmen erstreckt. Volle Interoperabilität zwischen den verschiedenen Systemen ist dabei stets gewährleistet. Dem Konzept der Cloud entsprechend wurden Funktionalitäten wie Single Sign On, Lastverteilung, Verteilte Anwendungen und Ausfallsicherheit auf Softwareebene implementiert.

Die Core Engine verfügt über eine serviceorientierte Architektur und ist anwendungsfreundlich und vielseitig. Das hierfür speziell entwickelte RxXML dient dabei zugleich als Protokoll und als Containerformat, SOAP wird als optionales Interface ebenfalls unterstützt.

 

Entwickler

Weil auch wir Entwickler sind.

cappatec ist ein junges und dynamisches Team und steht Kooperationen mit anderen Entwicklern stets aufgeschlossen gegenüber. Der Ideenaustausch und beiderseitige Nutzen stehen dabei im Vordergrund. Aktuell sind Forschung und Entwicklung darauf fokussiert, die Anwenderfreundlichkeit der Core Library durch Einführung einer eigenen Entwicklungsumgebung zu optimieren.

 

Schnittstellen

Offene Schnittstellen für alle Anforderungen.

Um die Kommunikation mit externen Clientanwendungen und zwischen verschiedenen Core Engine Instanzen zu optimieren, wurde mit RxXML ein durchdachtes XML-Schema entwickelt. Es ist darauf ausgelegt, eine effiziente und umfassende Repräsentation von Daten zur Übertragung oder Speicherung zu gewährleisten und dient gleichzeitig als Protokoll, um Zusatzinformationen wie Zugriffsrechte und Persistenz zu übertragen.

Praxisanwendungen haben gezeigt, dass sämtliche in der Architektur definierten Kommunikationsanforderungen erfüllt werden. Eine detaillierte Spezifikation des RxXML Standards ist im Downloadbereich verfügbar.

Alternativ wird über einen zwischengeschalteten Dienst auch SOAP als Schnittstelle unterstützt, welche nach Bedarf angepasst werden kann.